Pressemitteilungen

Heiße Rhythmen, coole Band

 

"Die heißen Rhythmen des Rock, Blues, Rock´n´Roll und Soul wurden am Pfingstsonntag der kühlen Abendluft entgegengesetzt. Im Garten des Syker Restaurants Maximilian heizten die Musiker der Band Coolbreeze den Gästen kräftig ein."

Klickt >hier< für den kompletten Artikel.

 

(Syker Kurier 06.06.2017)

Fans zücken am Ende die Feuerzeuge - Band CoolBreeze sorgt im Park der Freudenburg in Bassum mit altbekannten Oldies für Stimmung

 

"Die erforderliche Musik dazu lieferte die Band CoolBreeze  mit altbekannten Oldies , mit Rock'n'Roll und TexMex, Beat und Soul, mit Musik also, die für beste Atmosphäre sorgte. [...] Mit leidenschaftlicher Musik ohne jeglichen Schnickschnack begeisterten sie ihre Zuhörer."

 

(Kreiszeitung 31.08.2015)

 

"Kühle Brise" sorgt für gute Stimmung

 

"Zu der Veranstaltung mit dem schlichten Titel "Musik am Klosterbach" "wehte" am Freitagabend eine kühle Brise durch den Park der Freudenburg in Bassum, die den Gästen mächtig einheizte. Für die gefühlte kühle Brise sorgten die Regenwolken über der Konzertmuschel, während in der Konzertmuschel die Band CoolBreeze für heiße Rhythmen im Park und wippende Füße auf dem Grün des Parks sorgte. Mit Blues, Rock, Tex-Mex, Rock'n'Roll und R'n'B unterhielt die Band die Besucher des Konzerts bis später am Himmel der Vollmond die Sonne ablöste."

 

(Weser-Kurier 31.8.2015)

 

"Rock am See"

 

"Das Hafenfest der Marina Wieltsee stand [:::] unter dem Motto "Rock am See". Die Band CoolBreeze spielte Klassiker aus mehreren Jahrzehnten und heizte rund 400 Besuchern ein. Die Zuhörer tanzten sogar auf den schwimmenden Pontons und feierten bis in die Morgenstunden."

 

(Kreizzeitung 11. August 2015)

 

Reichlich Live-Musik an Christi Himmelfahrt in Hude

"... Um 13 Uhr enterte die Band Coolbreeze die Bühne. Die sechsköpfige Band aus Weyhe beindruckte mit gut gemachter, professioneller Live-Musik. Rock, Blues und Soul reihten sich in das vielfältige Progamm der Coverband.[..] Sie passten mit ihrem rockigen und souligen Sound perfekt in das Ambiente des Klosterviertels.Bei ihren außergewöhnlichen Interpretationen von Songs von Joe Cocker, Chuck Berry oder Status Quo überzeugten sie die Besucher..."

 

(Nordwest-Zeitung 30. Mai 2014)

 

Gasthaus verwandelt sich in einen Rocktempel

"...Gedämpftes Licht und genug freie Fläche zum Tanzen erwartete die Zuhörer, als die Band CoolBreeze pünktlich um kurz nach acht die Gitarren einstöpselte und das Mikro einschaltete. Ein Mischung aus den alten Songs von Eric Clapton über die Rolling Stones bis hin zu Klassikern von Joe Cocker wie "Unchain my heart" sorgte beim Publikum für eine ausgelassene Stimmung. Das traditionelle Gasthaus am Kirchweyher Bahnhof verwandelte sich dadurch kurzfristig in einen Rocktempel. Dass die sechs Männer von CoolBreeze unter dem  Bandnamen Kolibris früher einmal alten deutschen Schlager geträllert haben, war zu dem Zeitpunkt kaum noch zu glauben ..."

(Weser-Kurier, 10. März 2014)

Spaß und Spielfreude

 

"...Sie sind alle schon längst im Ruhestand, aber längst noch nicht ruhig, die sechs älteren Herren. Wenn sie ihrem Hobby nachgehen, dann werden sie getrieben von Spaß, Spielfreude und Unruhe pur. Dann nennen sie sich CoolBreeze und machen Musik zwischen Beat und Blues, Soul und Rock. [...] Die technische Qualität der sechs Musiker schlägt sich auch im Programm nieder. Alles andere als Eintönigkeit. CoolBreeze praktiziert Vielfalt, mixt fröhlich die Genres. [...] CoolBreeze absolvierte ein strammes Programm und zeigte dabei eine bemerkenswerte Kondition und Spiellaune...."

 

(Kreiszeitung Syke)

 

Musikalischer Höhepunkt

 

"...Vielerorts ertönte Musik, als musikalischer Höhepunkt dürfte der Auftritt der Band CoolBreeze bezeichnet werden."

 

(Weser-Kurier)

 

Starke Eröffnung beim Bluesfestival

 

"...Eine starke Eröffnung des Festivals boten CoolBreeze in der Räucherdiele. Die sechs Musiker spielten Rock, Blues und Country in wunderbar gepflegter Weise. Eine rauchige Stimme wirkte neben einem eleganten Saxophon und warmen Gitarren, Mal wehmütig, dann wieder rasant präsentierten sie ein durchsichtiges Soundgewand...."

(Nordsee-Zeitung)

Musik geht unter die Haut

 

" ..CoolBreeze [...] nahm die Zuhörer mit in eine Zeit, als Musik noch unter die Haut ging und zum Tanzen animierte. Die Stationen waren klangvoll: Stones, Eric Clapton, Joe Cocker, Bill Haley, Santana, Jimi Hendrix..."

 

(Kreiszeitung Syke)

 

Unerwartete Power

 

" unbekannterweise muss ich mich einfach mal melden und mich für den tollen Abend in Syke bedanken! Das war genau meine Musik [...] Mit soviel Power hatten wir nicht gerechnet. Wir konnten kaum ruhig auf unseren Stühlen sitzen bleiben [...]"

 

(Elke Kruse)

 

Nicht kühl sondern heiss

 

"...Nein, eine kühle Brise wehte am Sonnabendabend nicht durch das Syker Restaurant Il Padrino. Vielmehr wurde den[...] Gästen richtig warm, so heizte CoolBreeze ein. ..."

 

(Weser-Kurier)